Mutterschutz - gesetzlicher Schutz für werdende Mütter

Lesen Sie bei uns, ab wann der Mutterschutz beginnt. Informieren Sie sich, welche gesetzlichen Regelungen für werdende Mütter geschaffen wurden. Der Mutterschutz dient dem Wohl der Mutter und dem des Kindes, vor und nach der Geburt.

Sie wünschen sich ein Baby und es hat geklappt. Wir gratulieren Ihnen und wünschen Ihnen eine glückliche gesunde Schwangerschaft. Nicht nur Ihr Körper wird jetzt große Veränderungen mitmachen, auch Ihr Umfeld wird sich dieser besonderen Situation anpassen. Sind Sie erwebstätig, liebe werdende Mutter, dann sollten Sie Ihren Chef davon umgehend in Kenntnis setzen, denn dieser ist verpflichtet die gesetzlichen Regelungen zu Ihrem Schutz, den Mutterschutz, einzuhalten. Es gibt Berufe, in denen muss der Arbeitgeber sofort von Ihrer Schwangerschaft in Kenntnis gesetzt werden. Dazu zählen alle Berufe, in denen Ihrem Baby bei Ausübung der Tätigkeit Gefahr drohen würde.

Mutterschutz

Viele Frauen warten auch erst die ersten drei Monate ab und informieren dann erst den Arbeitgeber über die Schwangerschaft. Letztendlich liegt die Entscheidung bei Ihnen, wann und ob Sie Ihren Arbeitgeber informieren.
Weiß Ihr Arbeitgeber Bescheid, ist er verpflichtet, besonderen Schutz der Schwangerschaft- den Mutterschutz- zu gewähren. Verankert sind die Richtlinien dazu im Mutterschutzgesetz (MuSchG).

Wichtiges zum Mutterschutz in zusammengefasster Form:

  • Verbot von Nachtarbeit, Verbot von Sonntagsarbeit

  • Verbot von Überstunden

  • Freistellung für alle Vorsorgeuntersuchungen

  • Kündigungsschutz während der Schwangerschaft und bis vier Monate nach der Geburt

  • Einhaltung der Schutzfrist*

*Schutzfrist – beginnt sechs Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin und endet acht Wochen nach der Geburt, bei Mehrlingsgeburten oder Frühgeburten endet die Frist der Freistellung zwölf Wochen nach der Geburt. In dieser Zeit haben Sie Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Mutterschaftsgeld.

Möchten Sie gerne die Elternzeit in Anspruch nehmen? Dann sollten Sie dies rechtzeitig mit Ihrem Arbeitgeber besprechen. Wichtige Informationen zur Elternzeit finden Sie bei uns.
Im ersten Lebensjahr können Sie zur Unterstützung Elterngeld vom Staat beziehen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu diesem Thema.

Ihr Feedback:
Haben Sie Erfahrungen zum Thema Mutterschutz gemacht? Dann freuen wir uns über eine Email von Ihnen.



Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.