Baby Spiele - Altersgerechte SpieIideen

Babys lieben die Beschäftigung und Aufmerksamkeit. In den ersten Wochen schläft Ihr Baby noch die meiste Zeit. Aber in den kurzen Wachphasen möchte es gerne Beschäftigung, eben spielen. Sie finden bei uns Ideen für Spiele, abgestimmt auf das Alter Ihres Babys.

Gerade im ersten Lebensjahr macht Ihr Baby riesige Entwicklungsschritte. Es erlebt viele eigene Sinneserfahrungen. Mit altersgerechten Baby Spielen unterstützen Sie Ihr KInd optimal. So macht Ihr Baby die verschiedensten Erfahrungen durch beobachten, probieren, nachmachen und üben. Wichtig bei all dem sind die Wiederholungen. Auf dieser Seite können Sie nachlesen, welche Spiele für Ihr Baby interessant sein werden.
Das Beschäftigen ist für Ihr Baby ein Zeitvertreib, beim dem es mit all seinen Sinnen lernen kann. Ihr Baby ist neugierig und ganz gespannt auf seine Umgebung. Helfen Sie Ihrem Kind, die Welt zu entdecken.

Ihr Baby Online Team!

Anregungen für den ersten und zweiten Monat

Eine Unruh sollte vom ersten Moment an über dem Babybett hängen. Diese können Sie selber basteln oder im Handel erwerben. Zum Schaukeln können Sie Ihr Baby auf den Arm nehmen oder auf Ihre Beine legen. Wenn Sie dann noch ein schönes Wiegen- oder Kinderlied singen, sind die Spiele fürs Baby genug. Geben Sie intensiven Haut- und Blickkontakt.

Anregungen für den dritten bis sechsten Monat

Sie können Ihrem Baby nun schon eine Rassel reichen. Ein sich sachte bewegender Luftballon über dem Bett ist auch eine schöne Spielidee. Hängen Sie ihn auf Brusthöhe auf, möglichst so hoch, dass Ihr Baby hin durch sein Strampeln etwas antippen kann. Sie können sich auch einen Handschuh mit bunten Fingern anziehen und die “Zehn kleinen Zappelmänner” machen. Dazu können sie ein Glöckchen an einen Finger nähen, ein Stück Schleifenband an einen andern nähen, einen kleinen Bommel an den nächsten…schon haben Sie ein Spielzeug für zu Hause, die Autofahrt oder den Arztbesuch parat. In dieser Zeit fängt Ihr Baby an sich für Versteckspiel zu begeistern. Verstecken Sie Spielzeug unter einem Tuch, oder halten Sie sich die Hände vor Ihr Gesicht. Ihr Baby wird es lustig finden.

Anregungen für den siebenten bis zehnten Monat

Sie werden merken, dass Ihr Baby gerne an Ihrer Seite ist, auch in der Küche. Sie Ihr können Ihr Baby “helfen” lassen, indem Sie kleine Plasteschalen, Holzkelle oder Quirl zum Spielen geben. Plastedeckel und ein Pappkarton sind auch beliebt. Eine Schüssel oder ein Körbchen mit Wäscheklammern und ein Geschirrtuch regen ebenfalls die Phantasie Ihres Babys an. Kleine feste Tüten mit Reis, Kräuselband oder Knöpfen gefüllt animieren zum spielen. Ein schönes Bilderbuch lädt zum Betrachten ein. Sie können Ihrem Baby helfen, indem Sie möglichst viel zeigen und erklären. So lernt es die Sprache schneller und kann die Bedeutung der Wörter früh zuordnen. Schön sind auch zum erzählen und mitmachen verschiedene Kinderreime. Besuchen Sie gerne unsere Auswahl an Reimen für Kinder.

Anregungen für den elften bis zwölften Monat

Ein Ball und eine Trommel sind jetzt schon gern gesehene Spielzeuge. Lustige Spiele, wie “Hoppe, hoppe Reiter” sorgen nicht nur für die sprachliche Entwicklung, sie schulen auch das Gleichgewicht. Sie können Ihr Baby auch auf eine kleine Decke setzen und durch das Zimmer ziehen. Schaukeln im Wäschekorb ist auch witzig. Bausteine und Steckspiele sollten im Kinderzimmer nicht fehlen. Kann Ihr Baby richtig sicher sitzen, darf es auch im Sandkasten spielen. Mit einer kleinen Plasteschaufel und einem Eimer kann es hier spielen.

Als wichtiger Tipp:

Geben Sie Ihrem Baby Zeit für Ruhephasen, damit es das gelernte verarbeiten kann. Ist Ihr Baby schon beschäftigt, stören Sie es lieber nicht. Lassen Sie Ihr Baby ruhig selber spielen, dass schafft Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl bei Ihrem Baby.

Kinderreime

Backe, backe, Kuchen der Bäcker hat gerufen,

Wer will guten Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen:

Eier und Schmalz, Zucker und Salz, Milch und Mehl,

Safran macht den Kuchen gel.

Schieb ihn in den Ofen rein, bald schon wird er fertig sein.


Hoppe, hoppe Reiter, wenn er fällt dann schreit er,

fällt er in den Graben, fressen ihn die Raben,

fällt er in die Hecken, finden ihn die Schnecken.

fällt er in den Sumpf, macht der Reiter plumps.


Zehn kleine Zappelmänner zappeln hin und her,

zehn kleinen Zappelmännern fällt das gar nicht schwer.

Zehn kleine Zappelmänner hüpfen auf und nieder,

Zehn kleine Zappelmänner tun das immer wieder.

Zehn kleine Zappelmänner zappeln rund herum,

Zehn kleine Zappelmänner, die sind gar nicht dumm.

Zehn kleine Zappelmänner spielen jetzt Versteck,

Zehn kleine Zappelmänner sind auf einmal weg.

Zehn kleine Zappelmänner rufen jetzt “Hurra”,

Zehn kleine Zappelmänner sind nun wieder da.


Steigt ein kleines Bübchen auf den Baum,

geht so hoch, man glaubt es kaum,

hüpft von Ast zu Ästchen,

bis zum Vogelnestchen,

hei da lacht es und dann kracht es, plumps fällt es nach unten.


Mit Fingerchen, mir Fingerchen, mit flacher flacher Hand,

mit Ellenbogen, Ellenbogen, mit Fäustchen, mit Fäustchen,

mit den Händen klatsch, klatsch, klatsch.

Tipp dazu:
Ihr Kind sitzt dabei am Tisch und klopft erst mit beiden Zeigefingern, dann mit den flachen Händen usw. auf den Tisch.

Ihr Feedback:

Haben Sie noch weitere Ideen zum Thema “Spiele für das Baby“ oder kennen Sie weitere niedliche Kinderreime? Dann lassen Sie es uns wissen. Sie können uns einfach eine Email schreiben, wir freuen uns auf Ihren Beitrag.



Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.