Baby's Schlafen - Wie lange schäft ein Baby? Wann schläft es durch?

Wie lange schäft ein Baby? Wann schläft es durch? Hat ein Baby einen Schlafrhythmus? Alle diese Fragen klären wir hier. Lesen Sie bei uns, was wichtig ist, damit Ihr Baby schlafen kann. Ein guter Schlaf wirkt sich auch immer positiv auf die gesamte Entwicklung Ihres Kindes aus.

Der Schlafbedarf Ihres Babys ist am Anfang noch recht groß. Babys Schlaf ist in der ersten Zeit nach der Geburt noch in einem unregelmäßigen Rhythmus. Erst im Laufe des vierten bis fünften Monats ändert sich dieser. Wir möchten Ihnen hier zeigen, was Sie dafür tun können, damit ihr Baby gut schlafen kann. Davon profitiert ihr Kind und auh Sie. Finden auch Sie so Ihre wichtigen Erholungsphasen.

Genau wie Erwachsene haben auch Babys Schlafphasen. Den Tiefschlaf, die Übergangsphase und den Aktivschlaf. Bei den Babys wechseln sich die Schlafphasen häufiger ab, als bei Erwachsenen. Das Baby beginnt mit dem Aktivschlaf, welcher oft unruhig ist. Erst mit dem dritten Monat beginnt der Tiefschlaf zu dominieren. Oft schlafen Babys in der Zeit von ca. 00.00 – 05.00 Uhr dann durch.

Babys Schlafbedarf ist unterschiedlich hoch. Wir haben die Richtwerte für Babys Schlafbedarf im ersten Lebensjahr hier für Sie zusammen gestellt

Außerdem geben wir Ihnen Tipps für einen guten Schlaf Ihres Baby

Ihr Baby Online Team!

Wie lange sollte das Baby schlafen?

Die tatsächliche Schlafdauer bei den Babys variiert natürlich. Jedes Baby ist ganz individuell. Die folgenden Zeiten sind enthalten Richtwerte. Babys schlafen diese Stunden nicht im Stück. In den ersten Monaten wird es ca. zwei bis drei Stunden am Stück schlafen. Viele Babys schlafen tagsüber sogar mehr als in der Nacht. Das zu wissen, erleichtert Ihnen die Planung Ihres Alltags und Ihrer Ruhepausen.

Monat Dauer
erster bis zweiter Monat sechzehn bis neunzehn Stunden
dritter bis vierter Monat fünfzehn bis achtzehn Stunden
fünfter bis sechster Monat vierzehn bis sechzehn Stunden
siebenter bis achter Monat dreizehn bis fünfzehn Stunden
neunter bis zwölfter Monat zwölf bis vierzehn Stunden

Gerade in der Anfangszeit, also in der Zeit nach der Geburt ist es sehr wichtig für Sie, liebe Mütter, sich Pausen zu gönnen. Nutzen Sie unbedingt die Schlafpausen Ihres Babys, um Kraft zu tanken. Diese Reserven sind wichtig, um stillen zu können und um die nötige Ruhe, auch für ein länger schreiendes Baby zu haben.

Was ist empfehlenswert, damit Ihr Baby schlafen kann?

  • Die Nähe zu Eltern ist gerade in den ersten Lebensmonaten sehr wichtig. Am besten, Sie lassen Ihr Baby im Schlafzimmer schlafen, in einer Wiege, oder dem Kinderbettchen, direkt neben dem Elternbett.Viele Eltern lassen Ihr Baby direkt im Elternbett schlafen, auch dagegen ist nichts einzuwenden. Ganz im Gegenteil, Ihr Baby wird sich geborgen fühlen. Ihre Angst, dass es immer so sein soll, ist unbegründet, solange es nur in den ersten Lebensmonaten nachts bei Ihnen schlafen darf.
  • Kälte oder Wärme können Babys Schlafen auch beeinflussen. Wärmeregulierend wirkt ein Schaffell in Babys Bettchen.
  • Babys “gehen” gerne an die frische Luft. Ihr Baby nimmt das Tageslicht draußen intensiver wahr, der Unterschied zwischen Tag und Nacht wird so deutlicher.
  • Wenn Sie Ihr Baby nachts füttern und wickeln, können Sie dies bei gedämpften Licht machen. Auch dieser Unterschied ist spürbar für Ihr Baby.
  • Rituale sind wichtig, singen Sie Ihrem Baby vor dem Schlafen gehen immer ein Wiegenlied vor und kuscheln dabei ganz intensiv mit ihm.
  • Ruhe vor dem Nachtschlaf lässt Ihr Baby ebenfalls ruhiger werden. Machen Sie die technischen Geräte aus, sorgen Sie dafür, dass lärmende Geschwister leise sind.
  • Bringen Sie Ihr Baby möglichst immer zur gleichen Zeit zu Bett, so findet es leichter einen festen Rhythmus.

Wichtigster Tipp:

  • Auch entgegen von manchen Meinungen, lassen Sie Ihr Baby nicht lange schreien, dann findet es nämlich in der ganzen Nacht keine richtige Ruhe.

Ihr Feedback:

Haben Sie noch weitere Tipps für Baby's Schlaf? Verraten Sie uns, beziehungsweise unseren Lesern, Ihre Erlebnisse und Empfehlungen... Schreiben Sie uns einfach eine Email, wir freuen uns auf Ihre Beiträge.



Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.